HKV Orthopädietechnik

Eine individuelle Hilfsmittelversorgung liegt uns besonders am Herzen.
Eine individuelle Hilfsmittelversorgung liegt uns besonders am Herzen.
Bild vergrößern

Der Schwerpunkt Ihrer Orthopädietechnik

Orthesen schützen und entlasten Schwachstellen an Extremitäten wie Fuß, Knie, Handgelenk, Ellenbogen, der Wirbelsäule und Schulter. Sie sind therapeutische Hilfsmittel und helfen Ihnen Schmerzen nach Unfällen, Verletzungen sowie angeborener Fehlhaltung bzw. körperliche Beeinträchtigung zu reduzieren, zu lindern oder zu vermeiden.

Orthesen werden in den meisten Fällen im Gegensatz zu Bandagen aus starrem Material wie Kunststoff oder Metall hergestellt. Sie wirken auf die betroffenen Körperpartien stützend und fixierend.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ärzten, Therapeuten sowie Orthopädiemechaniker- Meistern, gelingt es uns durch eine intensive Befunderhebung (Anamnese), das Hilfsmittel für Sie auszuwählen, welches Ihnen den größtmöglichen Therapierfolg verspricht.

Das ausgewählte Hilfsmittel wird nach einem Gipsabdruck individuell für Sie angefertigt und vor kompletter Fertigstellung erprobt.

Die Auslieferung und Einweisung erfolgt durch uns persönlich.

Medizinisch wird der künstliche Ersatz einer Gliedmaße als Prothese bezeichnet.

Das primäre Ziel bei dieser Art von Versorgungen ist die Funktionalität unter Berücksichtigung eines hohen qualitativen Anspruches zu Ihrem Wohle.

Die Art der Versorgung ist in erster Linie abhängig von Ihrem Krankheitsbild und erfolgt unter Berücksichtigung des aktuellen Stands der Technik. Durch den Einsatz neuer Werkstoffe wie Silikon, Kunststoff, Kohlefaser und Karbon werden die Hilfsmittel leichter und kompensieren Ihr Handicap deutlich besser.

Unsere erfahrenen Orthopädietechnikmeister analysieren, eruieren und versorgen gemeinschaftlich selbst die größten und schwierigsten Versorgungsfälle.

Unser Team ist spezialisiert auf Versorgungen der oberen Extremitäten.

Dabei sind z.B. Armprothesen, wie z.B die Michelangelo ® Hand, nicht nur ein optischer Ersatz für verlorene Gliedmaßen, sondern übernehmen Dank herausragender Technik auch diverse Funktionen. Welchen Umfang diese Funktionen erzielen hängt jedoch von vielen individuellen Faktoren ab, die bei der Anamnese durch unser Team aufgenommen werden. 

Kompressionsstrümpfe kommen am häufigsten bei Venenerkrankungen zum Einsatz.

Aber auch Erkrankungen der Lymphgefäße können mit Kompressionsstrümpfen zusätzlich behandelt werden.

Venöse Erkrankungen treten in der Regel durch Bewegungsmangel, Alter, Schwangerschaft oder Vererbung auf. Die häufigsten Symptome sind, angeschwollene Füße oder Knöchel, nächtliche Wadenkrämpfe, Krampfadern oder Spannungsgefühle in den Beinen.

Der Druck des medizinischen Kompressionsstrumpfes wirkt bei Venenerkrankungen von außen nach innen. Dadurch bedingt reduziert sich der Rückstau in den Venen und der Venöse Transport durch Venenklappenfunktion wird verbessert.

Bei dieser Art von Beschwerden eignen sich vor allem rundgestrickte Kompressionsstrümpfe nach Maß.

Bei Lympfgefäßerkrankungen kommen hingegen flachgestrickte Kompressionsstrümpfe zum Einsatz.

Diese werden noch individueller angefertigt und können unter anderem mit Reißverschlüssen oder Pelotten versehen werden.

Bei beiden Arten ist es notwendig, dass das Ausmessen Ihres Körpers, in den ersten Morgenstunden erfolgt.

Die Durchführung  erfolgt durch unser speziell ausgebildetes Team.

Bei Klinikversorgungen handelt es sich um Kleinsthilfsmittel, die temporär, z.B nach einer Operation, Ihren Einsatz finden.

Man kann diese auch als kleine Helfer im Alltag beschreiben.

Darunter fallen z.B, Unterarmgehstützen, Toilettensitzerhöhungen, spezielle Sitzkissen, Schuhanzieher und Gehstöcke.

Wir bieten Ihnen im Rahmen unseres Sanitätsfachhandels an unseren Zentren ein breites Spektrum dieser kleinen Hilfsmittel an.

Unser Team berät Sie gerne vor Ort. 

Kompetenz aus einer Hand

Ihr Hilfsmittelkompetenzzentrum Volmarstein (HKV) bietet Ihnen eine Versorgung auf Basis interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen dem HKV Team, Therapeuten und Ärzten. Nutzen Sie die langjährige Erfahrung der angepassten Hilfsmittelversorgungen. Ihre Orthopädietechniker nehmen nicht nur einfach Maß von Ihnen, eine enge Absprache mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ist für eine optimale, individuelle Hilfsmittelversorgung unabdingbar.

Enge Verzahnung mit der Ev. Stiftung Volmarstein

Die enge Kooperation von behandelndem Arzt, Hilfsmitteltechniker, Physio-, Ergotherapeut und der Logopädin  gehört für uns zu einem wichtigen Baustein und ermöglicht nicht nur kurze Wege, sondern die Möglichkeit des jederzeitigen Austausches über Ihre Diagnose und Ihre Fortschritte im Hinblick auf die Rehabilitation, Genesung oder Teilhabe am gesellschaftlichen leben und Arbeit.


Ihre Hilfsmittelversorgung vor Ort

HKV
Hilfsmittelkompetenzzentrum Volmarstein (HKV)
Klinikversorgung in der Orthopädischen Klinik Volmarstein, Wetter
Klinikversorgung in der Orthopädischen Klinik Volmarstein, Wetter
Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe
Klinikversorgung im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe
Ortho-Klinik Dortmund, Hörde
Klinikversorgung in der Ortho-Klinik Dortmund, Hörde
  • Ihr Hilsfmittel wird individuell und auf Ihre Maße in der hauseigenen Werkstatt angefertigt.
  • Orthesen schützen und entlasten Schwachstellen z. B. am Fuß und lindern die Schmerzen.
  • Unsere erfahrenen Orthopädietechnikmeister analysieren, eruieren und versorgen gemeinschaftlich jeden Versorgungsfall.
  • Unser Team ist spezialisiert auf Versorgungen der oberen Extremitäten.
Ihr Hilsfmittel wird individuell und auf Ihre Maße in der hauseigenen Werkstatt angefertigt.
Bild vergrößern